News

Vom 10.11.2017

Start der Umzugsplanung für die beiden Krankenhäuser in den Klinikneubau Obernkirchen

Der Einzug des AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG mit seinen Standorten in Bückeburg und Stadthagen ist für Ende November (Kalenderwoche 48) geplant.

Pressemitteilung ansehen/herunterladen

Vom 13.02.2017

Umzug verschoben

Ein reibungsloser Start im neuen Klinikum ist das Wichtigste! AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG gGmbH verschiebt Umzug auf Herbst.

Pressemitteilung ansehen/herunterladen

Vom 18.10.2016

Seit Montagabend, den 17.10.2016, haben wir die belastbare Aussage unseres Architektenbüros und der Projektsteuerung zur baulichen Fertigstellung und der sich daran anschließenden Inbetriebnahme unseres Neubaus erhalten:

Der Einzug in den Neubau AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG gGmbH wird Anfang April 2017 stattfinden.

Weshalb wir erst im April 2017 in den Neubau ziehen werden:

Unser AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG hat eine längere Vorgeschichte. Doch seit dem Spatenstich, Ende Juli 2014, geht es in dem 130 Millionen Euro Projekt schnell: Grundsteinlegung am 20. November 2014, Richtfest im Sommer 2015 – also nur 359 Tage nach dem ersten Spatenstich. Mittlerweile ist eine Klinik mit einer Bruttogeschossfläche von 45.400 m2 Größe entstanden.

Das Gebäude wird bis zum Ende dieses Jahres fertiggestellt sein, allerdings können notwendige Maßnahmen zur Inbetriebnahme des Gebäudes zum Teil erst nach der baulichen Fertigstellung erfolgen. Unter Inbetriebnahme versteht man u. a. die Abnahme der technischen und hygienischen Betriebsfähigkeit. Dafür planen wir bewusst einen zeitlichen Sicherheitspuffer ein, um von Beginn an einen reibungslosen Start und somit eine sichere Patientenversorgung zu gewährleisten.

Vom 23.08.2016

Der Vor-Umzug beginnt!

Das Klinikum Schaumburg, Kreiskrankenhaus Rinteln wird zum 01. September 2016 in das AGAPLESION EV. KRANKENHAUS BETHEL Bückeburg verlegt.

Pressemitteilung ansehen/herunterladen

Vom 29.07.2016

AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG und Mühlenkreiskliniken kooperieren

Laborpartnerschaft sichert Patientenversorgung in Schaumburg auf höchstem Niveau

Pressemitteilung ansehen/herunterladen

Vom 28.07.2016

Keine „Sommerpause“ am Neubau

Rund 300 Arbeiter sind momentan im Neubau beschäftigt. Sie verlegen u. a. die Bodenbeläge in den Patientenzimmern. In der Eingangshalle sind bereits Fußbodenheizung und Estrich eingebracht, nun werden in Kürze die Natursteinplatten verlegt. Am 17.08. erfolgt die Zuschaltung der 10 KV Stromversorgung seitens des Energieversorgers. Im Anschluss erfolgt die Inbetriebnahme der MS Anlage (=Mittelspannungsschaltanlage), Trafos für die Energieversorgung und der NSHV (= Niederspannungshauptverteilung) sodass ab der 36 KW ein gesicherte Stromversorgung für die weiteren Inbetriebnahmen der Anlagen zur Verfügung steht. Die sechs Personenaufzüge werden momentan eingebaut und zur Inbetriebnahme vorbereitet. Sobald die Stromversorgung in Betrieb genommen ist, geht es sukzessive mit der Testung der technischen Anlagen weiter.

Vom 28.05.2016

Erster AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG Motorradtag

Achtzig Motorräder waren am Samstag, den 28. Mai  beim ersten AGAPLESION Motorradtag „Weserbergland on wheels“ dabei. Gemeinsam mit dem Deutsches Rotes Kreuz Rettungsdienst u. Krankentransport und der Schaumburger Zeitung ging es darum, gemeinsam unterwegs zu sein – aber bei dem Spaß am Zweiradfahren niemals den Sicherheitsaspekt aus den Augen zu verlieren. In jeweils 10-er Gruppen gingen die u.a. von Mitgliedern der Feuerwehr und der drei Krankenhäuser des Schaumburger Landes geführten Touren – die alle direkt vor dem Klinikneubau AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG in Obernkirchen starteten –  auf die Burg Vlotho, zum Hermannsdenkmal, zur Paradiesmühle Rischenau oder nach Hehlen an die Weser. Pastor Günther Fischer aus Vehlen kam auf seiner Oldtimer BMW samt Gitarre und gab den Bikern seinen Reisesegen für diese Saison. Danach zeigte der DRK Rettungsdienst und Krankentransport Schaumburg den Bikern, wie ein verunfallter Motorradfahrer bestmöglich von Ersthelfern und Rettungssanitätern versorgt wird. Grundsätzlich gilt: Haben Sie keine Angst vor Hilfeleistung. Nicht zu helfen ist der größte Fehler, den Sie machen können!

Wenn Sie auf den Link klicken, sehen Sie die Ersthelfer Nicole Ryssel und Steffen Hoppe, die Ihnen zeigen, was Sie als Ersthelfer nach einem Unfall tun sollten. Später übernehmen die Rettungssanitäter Johanna Ehlers und Max Janssen die Versorgung des „Verletzten“.

Am Abend stärkten sich die Biker bei einem gemütlichen Grillabend im Feuerwehrhaus Bückeburg.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Vom 18.04.2016

Klinikneubau Schaumbrg

Der Bau des AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG kostet insgesamt 130 Mio. Euro; davon übernimmt das Land Niedersachsen die Summe von 95 Mio. Euro, der Rest wird von AGAPLESION finanziert.

Das Gesamtgrundstück des neuen Schwerpunktversorgers umfasst 80.000 m²; die Ausgleichsflächen liegen in unmittelbarer bis näherer Gegend und umfassen insgesamt 160.000 m², sie sind bereits renaturiert. Das Grundstück selbst, das zuvor als Ackerfläche genutzt wurde, soll einen parkähnlichen Charakter bekommen: Insgesamt werden etwa 520 Bäume und Sträucher, meist standortheimische wie Berg- und Feldahorn, Hundsrose, Weißdorn, Schlehe, Haselnuss, etc. gepflanzt. Eine 49.000 m² große Rasenfläche wird entstehen.

Die drei Kuben haben eine Bruttogeschossfläche 45.000m² über alle Ebenen und Bauteile. Davon werden 24.000m² für Medizin und Pflege genutzt, die restlichen Flächen sind Verkehrswege, Technikzentralen, Büros, Küche, etc.

Neue Hauptzufahrt Die Hauptzufahrt ist im Rohbau erstellt. Nun wird sie mit einer Asphaltdecke belegt.

Nachdem die Außenfassade bereits an die Rückseiten der Gebäude angebracht wird - und an der Westseite des Kubus bereits schon das Gerüst entfernt werden konnte (siehe Foto ganz oben), ist jetzt der Eingangsbereich „an der Reihe“ (Foto rechts).

Kabel und Leitungen – insgesamt in einer Länge 1.100 km – sind fast komplett verlegt. Jetzt können die Innenwände im Nord-, Ost- und Westkubus mit Gipskarton-Platten geschlossen werden; zudem wird die Brandschutzanlage installiert.

100 km Rohrleitungen, etwa 80 km Lüftungskanäle und rund 50 km Med.-Gas-Leitungen sind verlegt. Das Rohrpostnetz ist fertig: jeder Kubus hat eine eigene Hauptstrecke, die mit einer eigenen Farbe versehen ist (Siehe Foto oben in der Mitte). Sind die Räume alle errichtet, werden die Rohrpoststation und die Rohrpostzentrale montiert.

Die Großgeräte (z.B. die Dampferzeugungsanlage für die Sterilisatoren und Reinigungsdesinfektionsgeräte der Zentralsterilisation, siehe Foto unten) sind bereits in den Technikzentralen (jeder Kubus hat eine eigene Technikzentrale) eingebracht. Sie werden nun an das bereits im Haus verlegte Rohrnetz angeschlossen: Die Lüftungsanlage wird „Stück für Stück“ an die jeweiligen Kanäle angeschlossen, die Heizungskessel werden mit den vorgesehenen Rohren verbunden; ebenso wird die Wasseraufbereitungsanlage installiert und angeschlossen.

Auch das EDV-Datennetz, mit vier unterschiedlichen WLAN-Netzen, wird in den nächsten Wochen nach und nach angeschlossen, die Serverschränke eingebaut.

Auch die Rückkühlwerke, mit je 9,5 Tonnen Gewicht, sind auf das Dach des Nordkubus gebracht:

Vom 16.03.2016

Vom 25.01.2016

Das neue Jahr hat seine Fahrt bereits voll aufgenommen, gerade noch – so scheint es – wünschten wir uns an Silvester ein gutes, gesundes und glückliches neues Jahr, schon ist der Januar fast wieder vorbei! An dieser Stelle aber, liebe Besucherinnen und Besucher der Webseite www.klinikneubau-schaumburg.de möchten wir auch Ihnen ein wunderbares 2016 wünschen!

Über Weihnachten und Neujahr ruhten die Arbeiten auf unserer Baustelle kurzzeitig. Seit dem 4. Januar läuft der Betrieb wieder auf Hochtouren. Sehen Sie, was momentan geschieht:



Mittlerweile ist Zufahrt zum AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG gut erkennbar, ebenso auch die Haltestelle für die Busse.



Die ersten Patientenzimmer entstehen: immer mit Ausblick nach außen. Es wird nur ganz wenige Patientenzimmer geben, die mit Blick auf die später begrünten Innenhöfe sind.

 





Gut zu erkennen: Im zweiten und dritten Obergeschoss des Nord- und Ostkubus ist der Estrich zum großen Teil schon eingebracht


Die Fundamente, die auf dem Fußboden liegen, sind für die Lüftungsanlagen, die in der so genannten „Lüftungszentrale“ im Untergeschoss des Nordkubus entsteht. Gut zu wissen: Lüftungsanlagen, die in OP-Sälen benutzt werden, arbeiten mit einer Überströmung, die dafür sorgt, dass keine „verschmutzte“ Luft (z.B. Bakterien, Keime, Viren) in die OP-Räume gelangen kann, sondern die Luft stattdessen von innen nach außen gedrückt wird.



Auch im Untergeschoss des Nordkubus untergebracht: Die Wärmekraftzentrale des AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG. Hier werden die BHKWs und Kesselanlagen ihren Platz finden. Die beiden bereits aufgestellten Pufferspeicher haben ein Fassungsvermögen von je 15.000 Litern!





Beeindruckend: Rund 1.000 Kilometer Kabel werden im gesamten Klinikum verlegt. Hier ein Einblick in die Kabelzugarbeiten am 15. Januar 2016.

 

Vom 22.12.2015

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Besucher der www.klinikneubau-schaumburg.de Website,

wir wünschen Ihnen allen ein wunderbares, friedliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr!

Für uns geht es auch in 2016 natürlich mit „Hochdruck“ weiter:
Ab Januar beginnt die Fassadengestaltung, das heißt die pulverbeschichteten Aluminiumplatten werden an den Außenwänden angebracht. Außerdem werden die Verkehrswege, die Pflasterflächen - bis zum Setzen der Bordsteine angelegt.

Ab Anfang 2016 werden Großanlagen, wie z.B. Pufferspeicher, Kesselanlagen (für Dampferzeugung und Warmwasser) und Lüftungsanlagen im Gebäude eingebaut. Im März folgt der Einbau des Blockheizkraftwerk (BHKW).

Im zweiten und dritten Obergeschoss sind fast alle Wände mittlerweile komplett geschlossen, zudem ist dort auch bereits der Estrich verlegt.

Gern möchten wir Sie alle im nächsten Jahr zu einem „Tag der offenen Tür“ in unseren Neubau einladen – voraussichtlich findet der Termin, den wir über die regionale Presse bekannt geben werden, im Zeitraum Mai-Juni 2016 statt.

Herzliche Grüße! Ihre Krankenhausprojektgesellschaft Schaumburg mbH

Vom 28.09.2015

Was gibt es Neues auf unserer Baustelle?

Es geht voran: Täglich gibt es weitere Wände, die letzten Fenster werden eingebaut, neue Leitungen werden gezogen: Apropos Leitungen: Von geplant 54.000 Metern sind bereits 9.000 Meter Starkstromleitungen verlegt. Bereits 19.000 Meter von insgesamt 52.000 Meter Schwachstromleitungen liegen ebenso. Und auch die diversen Wasser-, Abwasser-, Heizungs-, Kälte-, und medizinischen Gasleitungen werden länger und länger: Insgesamt 92.500 Metern werden es sein, die Hälfte hat schon ihren Platz gefunden.

Im Nordkubus sind 50% aller Wände geschlossen, beim Ostkubus sind alle Ebenen wenigstens hälftig im Trockenbau beplankt. Der Westkubus „hinkt“ nur etwas hinterher: Hier sind Ebene 0 und 1 zu 50% einseitig im Trockenbau beplankt.

Die Fassadenmontage beginnt voraussichtlich in gut drei Wochen; die Halterung für die Vorsatzfassade ist nämlich schon zu 90% montiert. Da der Sommer uns nun leider verlässt, sind wir sehr froh, dass wir unseren Klinikneubau schon in etwa vier Wochen außenseitig komplett verschlossen haben. Damit ist unser Klinikum dann sogar bereits winterfest!

Vom 20.07.2015

Richtfest für ein Haus mit Herz – AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG

359 Tage nach dem ersten Spatenstich feierte das AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG am Freitag, den 17.07.2015 Richtfest mit  rund 280 Gästen und vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei strahlendem Sonnenschein.

In den letzten 359 Tagen ist hier eine Klinik mit einer Bruttogeschossfläche von 45.400 m2 Größe entstanden, dafür wurden etwa 27.000 Kubikmeter Beton verbaut – und rund 55.000 m3 Boden musste ausgehoben werden.

Dr. med. Achim Rogge, Sprecher der Geschäftsführung, dankte in seiner Rede zuerst den Handwerkern und wünschte dann, dass „ein guter Stern, der Segen Gottes –auf dem AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG liege.“

Das Land Niedersachsen fördert den Bau mit 95 Millionen Euro. Die Baukosten werden insgesamt 130 Millionen Euro betragen. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2016 / Anfang 2017 geplant.

Lesen Sie dazu auch die Veröffentlichung in der Schaumburger Zeitung vom 18.07.2015 (Mit freundlicher Genehmigung der Schaumburger Zeitung)

Vom 13.03.2015

„Deckenfest“ auf unserer Baustelle

Am Donnerstag, den 12. März 2015 feierte die Firma FC Stahlbau ihr „Traditionsfest“, es wird auf jeder Baustelle gefeiert und kann wohl am ehesten mit dem so genannten „Bergfest“ (die Hälfte ist geschafft) verglichen werden. An diesem Tag wird ab dem Nachmittag zusammen gesessen und gegessen: Gebratenes Fleisch, Salate, Dips, Fladenbrot. Und auch die Sonne spielte mit und strahlte auf die FC Stahlbau Mannschaft herunter.

Vom 01.03.2015

Wie werde ich das neue Klinikum erreichen können?

Zeitgleich mit Eröffnung des neuen Klinikums würde voraussichtlich, so Zeitungsberichte am 12.03.15, die Stadt Obernkirchen mit der Samtgemeinde Eilsen eine neue Buslinie starten. Eine mögliche Strecke wäre zum Beispiel eine Strecke via Alte Post – Markant – „Gesamtklinikum Schaumburger Land“ – Lidl – E‐Center – Rewe und zurück.

Außerdem sind folgende Anschlüsse geplant:

Bückeburg: Erschließung über die SVG‐Linie 2004 Minden‐Bückeburg‐Stadthagen

Stadthagen: Erschließung über die SVG‐Linie 2004 Minden‐Bückeburg‐Stadthagen

Rinteln: Erschließung über die SVG‐Linie 2006 Rinteln‐Bad Eilsen‐Obernkirchen‐Stadthagen in Kombination: mit der Linie Bad Eilsener Kleinbahn (Bad Eilsen‐Bückeburg) Übergang zwischen den Linien an der Haltestelle Busbahnhof Bad Eilsen in Kombination: mit der SVG‐Linie 2026 (Obernkirchen‐Bückeburg) Übergang zwischen den Linien an der Haltestelle Obernkirchen, Post 

Bad Nenndorf: Ruhe Reisen Linie Bad Nenndorf – Stadthagen und SVG‐Linie 2004 (Stadthagen‐Bückeburg‐Minden), Übergang zwischen den Linien an der Haltestelle Stadthagen ZOB

Vom 01.02.2015

Unsere Baustelle im Februar 2015

Im Nordkubus sind im Erdgeschoss und Untergeschoss alle Rohbauwände fertiggestellt, somit sind die räumlichen Strukturen für den raumgreifenden Technikbereich sowie die Funktionsbereiche der Radiologischen Abteilung und der zentralen Notaufnahme baulich fixiert. Die Bodenplatte im zukünftigen „Raum der Stille“ ist fertig betoniert. Im ersten Obergeschoss sind die Wände zu über 50% betoniert, die Decke über dem ersten Obergeschoss ist zu über 25 % beschalt.

Im Ostkubus ist das Untergeschoss fertiggestellt – hier sind später Teile der Verwaltung, EDV, Labor, Technik und Archiv später zu finden – sind im Erdgeschoss die Wände fertig betoniert, die Schalung der Decke über dem Erdgeschoss ist zu 75% gestellt und mehr als 25% davon sind bereits betoniert. Im Westkubus ist das Untergeschoss, in dem sich später neben Küche und Technikräume auch Büro- und Arbeitsräume für die Handwerker befinden, fertiggestellt. Im Erdgeschoss, hier werden Cafeteria, Seelsorge, Physiotherapie zu finden sein, sind die Wände zu über 75% betoniert, 50% der Schalung der Decke ist gestellt, 25% die Decke über dem Erdgeschoss ist betoniert.

Vom 28.12.2014

Faltblatt Baufortschritte_2014

Vom 20.11.2014

Grundsteinlegung am 20. November 2014

Grundsteinlegung des neuen Klinikums Schaumburg

Mit rund 350 Gästen haben wir am 20. November die Grundsteinlegung des „Gesamtklinikums Schaumburger Land“ gefeiert. Wer später einmal den Grundstein öffnet, wird darin eine Urkunde, eine Bibel, Tageszeitungen, aktuelle Euro‐Münzen und –Scheine finden.

Kommen Sie mit auf die Film‐Reise „Grundsteinlegung“, untermalt vom Posaunenchor der Stadtkirche Bückeburg.

Zum Video der Grundsteinlegung